EQUI

Wir konzentrieren uns auf Fragestellungen im Bereich Bildung und soziale Ungleichheit sowie damit verbundene Themenfelder (Arbeitsmarkt, Armut, Gender, …), die relevant und kritisch für die Entwicklung der Gesellschaft sind.​

Forschung

Expertise

| Bildungsbiographien und Übergänge (Drop-Out, Transition von Bildung in Beschäftigung)

| Makrostrukturelle Fragestellungen (Kosten, Erträge und Governance von Bildungssystemen)

| Evaluationen und Wirkungsanalysen von bildungs- und arbeitsmarktpolitischen Maßnahmen sowie Programmen

| Gender, Diversity und soziale Ungleichheit

Schwerpunkte

| Jugendliche | junge Erwachsene

| Personen mit Migrationshintergrund und Fluchterfahrungen

Methoden

Qualitative Methoden

Interviews

Gruppendiskussionen    

Teilnehmende Beobachtung

Inhaltsanalytische Verfahren

Rekonstruktive Verfahren (Biographieanalyse, Objektive Hermeneutik, Diskursanalyse)

Quantitative Methoden

Primär-statistische Erhebungen (z.B. Befragung von TeilnehmerInnen von Programmen)

Sekundärstatistische Daten (z. B. Labour Force Survey, EU-SILC, PISA, TIMSS, PIRLS, PIAAC, AES,CVTS sowie nationale Registerdaten)

Breites Spektrum an deskriptiv- und kausalstatistischen Analysemethoden

Forscher_Innen